Jugend

21.09.2018

Deutsche Meisterschaft Schlauchbootslalom 2018

fancyfancyfancyfancy

Ein Wochenende der "anderen Art" auf Rügen...

An einem ungewöhnlichem, aber dennoch interessantem Ort fanden am vergangenem Wochenende die Deutschem Meisterschaften im Schlauchbootslalom statt – der Cable Park in Zirkow auf der Insel Rügen, welcher sonst den Wasserski- und Wakeboard Sportlern optimale Bedingungen bietet, wurde für diesen Zweck mit dem Ausbringen von 2 Parcours, sowie dem Einsatz von allem notwendigen Equipment für diese Veranstaltung optimal hergerichtet - die Unterbringung unserer Sportlerinnen und Sportler erfolgte im Sport- und Wellnesshotel Soibelmanns in Samtens und durch den geplanten Einsatz von Shuttlebussen wurde das Problem der räumlichen Entfernung der beiden Orte optimal gelöst.

Überrascht hat uns, dass das Hotel über das gesamte Wochenende seinen Status aufrechterhalten hat – üppige Buffets zum Frühstück und Abendessen, sowie die kostenlose Nutzung von Sauna, Schwimmbad, Bowlingbahn und diverser sonstiger Möglichkeiten, sich nebenbei sportlich zu betätigen, haben wir in dieser Form noch nicht erlebt.

Nach einer entspannten Fahrt, welche am Mittag in Oranienburg mit einem Reisebus begann, bezogen wir unsere Quartiere, erledigten den Check-In, wurden mit Abendessen bestens versorgt und konnten uns in aller Ruhe auf den Wettkampf vorbereiten.

Bei fantastischem Wetter startete am Samstag die Meisterschaft mit dem 1. Lauf und ging nach einer kleinen Pause zur Mittagszeit nahtlos in den 2. Lauf über, welcher am Abend mit Ausnahme der Klasse E für alle anderen Klassen abgeschlossen wurde. Natürlich nutze man tagsüber die Zeit, um die Fahrer der anderen Landesverbände auf dem Wasser zu analysieren – mit dem Ergebnis, dass wir uns mit der Leistung unserer eigenen Sportlerinnen und Sportler nicht verstecken müssen. Da aber bekanntlich erst nach dem dritten Lauf abgerechnet wird, wären jegliche Prognosen zu Platzierungen fehl am Platz gewesen – somit blieb nur der letzte „Feinschliff“ für uns durch unsere eigenen Leute.

Abends nach dem Abendessen stand u.a. der Besuch der Sauna bzw. des Schwimmbades auf dem Plan, oder man lies in kleiner Runde den vergangenen Tag bzw. das Erlebte noch einmal Revue passieren…
Der Sonntag begann ebenfalls mit schönem Wetter – nach dem auschecken ging es zur Wettkampfstrecke. Die Anspannung war bei einigen von uns zu merken, da die Wertungslisten der vergangenen 2 Läufe zur Einsicht aushingen und somit eine Basis für Platzierungstheorien schafften.
Nach einem (fast) reibungslosem 3. Lauf hieß es warten… In dieser Zeit wurde gut organisiert, dass alle Landesverbände zum „Rückbau“ der Wettkampfstrecke herangezogen wurden.

Zu Beginn der Siegerehrung war die Anspannung bei allen zu spüren – nach den üblichen Danksagungen wechselten viele Urkunden ihren Platz und 50 Pokale wurden den neuen Besitzern übergeben.

Unsere Bemühungen das Jahr über haben sich ausgezahlt – mit Lukas Gutschmidt (MTC Brandenburg e.V.) können wir wieder einem Deutschen Meister in Klasse 5 und mit Marie-Louise Enax (SSC Ketzin e.V.) einer Vizemeisterin in Klasse 6 in unseren Reihen gratulieren.

Zum Gesamtsieg hat es leider nicht gereicht, da die Hessische Mannschaft doch (ein wenig) besser war, als wir. Dennoch können wir auf unser Gesamtergebnis stolz sein, auch wenn nicht jeder sein selbst gestecktes Ziel erreicht hat. Alle haben ihr Bestes gegeben und somit ihren Teil dazu beigetragen, dass das Team Brandenburg zwar nicht gewonnen hat, aber unser Zusammenhalt und Teamgeist noch stärker geworden ist.

An dieser Stelle natürlich auch ein Dank an alle diejenigen, die uns in Form von Wettkampfrichtern und Betreuern das gesamte Wochenende begleitet und unterstützt haben.

Die Deutsche Meisterschaft 2018 ist Geschichte, aber es kommt wieder eine – im nächsten Jahr und dafür haben wir uns schon wieder viel vorgenommen…

Marie-Loise Enax
SSC Ketzin e.V.

zurück zur Übersicht



nächste Termine

10.11.2018
Umweltseminar

08./09.12.2018
AFW-Lehrgang


Fahrtensport

Auch in diesem Jahr findet unser Fahrtenwettbewerb statt, an dem sich alle Skipper (von Jung bis alt) beteiligen können. Weitere Infos unter Fahrtensport oder hier.

Homepage

Durch eine Umstellung unserer Homepage haben wir jetzt die Möglichkeit, Informationen noch zeitnaher und aktueller zu veröffentlichen.

Login

Benutzer


Passwort


Zugangsdaten
vergessen